14.3.2012 – DFV Berlin: Berliner Runde – Freidenker im Gespräch

Liebe Freidenkerinnen und Freidenker, wir laden Euch herzlich zu unsrer nächsten Berliner Runde ein. Wir freuen uns auf Markus Tervooren, Geschäftsführer der Berliner VVN-BdA. Mit ihm wollen wir diskutieren:

„Ist Berlin auf dem „rechten“ Weg? Extremismusklausel statt Antifaschismusklausel“?

Am Mittwoch, den 14. März 2012, 18.30 Uhr, im Klub der Volkssolidarität, Torstr. 203 – 205, Berlin.

Posted in Berlin, DFV, Termine & Veranstaltungen | Kommentare deaktiviert für 14.3.2012 – DFV Berlin: Berliner Runde – Freidenker im Gespräch

1.3.2012 – Einladung zur Potsdamer Runde

Wir laden Euch recht herzlich zu unserer Potsdamer Runde am 1. März 2012, ab 20:00 Uhr ein.

Die Potsdamer Runde findet wie gewohnt im Chinesischen Restaurant “Mandarin”, Lindenstr. 44, Ecke Bäckerstraße, 14467 Potsdam statt.

Beginn: ab 19:00 Uhr Smalltalk und Essen, ab ca. 20:00 Uhr Referat und Diskussion

Thema: Probleme der Altenpflege in Heimen und alternative Pflegekonzepte
Referent: Sabine Wohnig und Oliver Lenz

Posted in DFV Brandenburg, Potsdam, Termine & Veranstaltungen | Kommentare deaktiviert für 1.3.2012 – Einladung zur Potsdamer Runde

Neues Mitgliedsinfo Februar 2012 erschienen

Heute ist die neueste Ausgabe unseres Mitgliederinfos (Freidenker zwischen Havel und Oder) Februar 2012 erschienen. Ihr könnt Euch die neue Ausgabe als PDF-Dokument hier anschauen bzw. auf Euren PC herunterladen oder aber Euch eine Papierausgabe über unsere Vorstands-E-Mail-Adresse bestellen. Viel Spaß beim Lesen wünscht Euch die Redaktion. (Wir freuen uns natürlich auch über Eure Kritiken, Hinweise oder Mitmachangebote)

Posted in DFV Brandenburg, Nachrichten | Kommentare deaktiviert für Neues Mitgliedsinfo Februar 2012 erschienen

Aller guten Dinge sind drei! BLOCK DRESDEN 2012 – Blockieren, bis der Naziaufmarsch Geschichte ist

„In den vergangen zwei Jahren ist uns etwas gelungen, das viele für unmöglich gehalten hatten: Wir haben den Naziaufmarsch in Dresden erfolgreich blockiert. Tausende Nazis konnten ihr eigentliches Ziel, mit einer Großdemonstration ihre menschenverachtende Ideologie zur Schau zu stellen, nicht erreichen.

Mit dem Aufmarsch im Februar versuchten sie in den vergangenen Jahren, an das Gedenken an die Bombardierungen Dresdens im Februar 1945 und den damit einher gehenden Mythos der „unschuldigen Stadt Dresden“ anzuknüpfen. Auch durch Ignorieren und Wegschauen seitens der Stadtverwaltung und eine mangelnde Entschlossenheit großer Teile der Dresdner Zivilgesellschaft konnte dieser Termin zu Europas größtem Naziaufmarsch mit bis zu 7000 Teilnehmenden werden. Doch die Dynamik der Aufmärsche ist gebrochen. Zu verdanken ist dies insbesondere dem entschlossenen Handeln von zwölftausend (2010) und zwanzigtausend Menschen (2011), die mit Massenblockaden den Marsch der Nazis verhinderten. …“

Lest auf der Webseite von Dresden Nazifrei weiter

Posted in Dresden, Termine & Veranstaltungen | Kommentare deaktiviert für Aller guten Dinge sind drei! BLOCK DRESDEN 2012 – Blockieren, bis der Naziaufmarsch Geschichte ist

11.2.2012 – Protestveranstaltung gegen ACTA

Protestveranstaltung gegen das ACTA (Anti-Counterfeiting Trade Agreement)-Abkommen am 11.2.2012 15 bis 18 Uhr in Potsdam im Potsdamer Neuen Lustgarten. Weitere Veranstaltungsinformationen gibt es hier: http://on.fb.me/wKHL3O

WAS IST ACTA?

ACTA — ein weltweites Abkommen — könnte Konzernen erlauben, das Internet zu zensieren. Es wurde von wenigen reichen Ländern und mächtigen Konzernen ausgehandelt und würde einen neuen, nicht gewählten, “ACTA-Ausschuss” ins Leben rufen, der es privaten Interessen erlauben würde, alles, was wir Online machen zu überwachen und drakonische Bußgelder — oder gar Gefängnisstrafen — gegen alle zu verhängen, die angeblich ihren Geschäften schaden.

ACTA bedroht die Freiheit der Bürgerinnen und Bürger, verstärkt die Überwachung, schränkt den Zugang zu Kultur ein und ist ein Hindernis für Innovation. Dieses Abkommen wurde unter Ausschluss der Öffentlichkeit geheim erarbeitet und ist undemokratisch.

Posted in Demokratie, Europa, Politik | Tagged , , , , , | Kommentare deaktiviert für 11.2.2012 – Protestveranstaltung gegen ACTA

DFV Berlin: Berliner Runde – Freidenker im Gespräch

Der DFV Berlin lädt am 8. Februar 2012 ein

EINLADUNG zur „Berliner Runde – Freidenker im Gespräch“ am Mittwoch, den 8. Februar 2012, 18.30 Uhr diesmal im Rahmen der Ausstellungseröffnung im COOP-Antikriegscafé, Rochstr. 3

Weitere Informationen zur Veranstaltung finden sich hier: http://bit.ly/AhlmaK

Posted in Berlin, DFV, Termine & Veranstaltungen | Kommentare deaktiviert für DFV Berlin: Berliner Runde – Freidenker im Gespräch

2.2.2012 – Einladung zur Potsdamer Runde

Wir laden Euch recht herzlich zu unserer Potsdamer Runde am 2. Februar 2012, ab 20:00 Uhr ein.

Die Potsdamer Runde findet wie gewohnt im Chinesischen Restaurant „Mandarin“, Lindenstr. 44, Ecke Bäckerstraße, 14467 Potsdam statt.

Beginn: ab 19:00 Uhr Smalltalk und Essen, ab ca. 20:00 Uhr Referat und Diskussion

Thema: Die Potsdamer Garnisonkirche / 300 Jahre Preussen

Referent: Dr. Frank Baier

Posted in DFV Brandenburg, Potsdam, Termine & Veranstaltungen | Kommentare deaktiviert für 2.2.2012 – Einladung zur Potsdamer Runde

Für Facebook-Mitglieder

Liebe Leute, wir sind nun auch mit einer eigenen Seite auf Facebook vertreten. Wenn Ihr Facebook-Mitglieder seid, könnt Ihr unsere Seite als Fan unterstützen oder den „Gefällt mir“-Button anklicken. Folgt diesem Hyperlink

Posted in DFV Brandenburg | Kommentare deaktiviert für Für Facebook-Mitglieder

Arbeitsplan 2012

Liebe Leute, im Bereich Termine findet Ihr nun unseren aktualisierten Arbeitsplan für das Jahr 2012. Informationsstand ist der 21. Januar 2012. Sollten sich Änderungen ergeben, fließen diese in unseren normalen Veranstaltungskalender ein bzw. werden über unseren Newsletter mitgeteilt. Also ein Abo unseres BFV-Newsletters lohnt sich.

Posted in DFV Brandenburg, Termine & Veranstaltungen | Kommentare deaktiviert für Arbeitsplan 2012

[hpd] Anmerkungen zur Potsdamer Garnisonkirche

von Dr. Frank Baier, Brandenburgischer Freidenker-Verband e.V.

POTSDAM. (hpd) Am kommenden Samstag wird in Potsdam eine Werbeausstellung für „Die Garnisonkirche. Fragmente und Perspektiven“ eröffnet. Mit Geldern des Wissenschafts- und Kultusministerium unterstützt, soll für den Wiederaufbau der Garnisonkirche geworben werden. Dagegen sind aber einige Einwände zu erheben.

Ausgehend von der Darstellung, dass „preußisch-deutsches Denken und das christliche Denken“ nicht zu trennen seien, soll zur „Wiedergewinnung der historischen Mitte Potsdams“ die ehemalige Hof- und Garnisonkirche wieder aufgebaut werden. Im April 1945 ausgebrannt, wurden Königsgruft und Kirchenschiff im Mai 1968 gesprengt. Ein Förderverein und eine Stiftung haben sich gebildet, die den Wiederaufbau propagieren: 2005 wurde ein Grundstein gelegt und 2017 soll der Turm wieder stehen und geweiht werden.

Die aktuell beginnende Ausstellung ist nur Teil einer Öffentlichkeitsarbeit, an deren Spitze der ehemalige Landesbischof Prof. Dr. Wolfgang Huber steht. Der angestrebte Wiederaufbau der Potsdamer Garnisonkirche wird mit ihrer Bedeutung als Kunst- und Kulturdenkmal, als Hauptwerk des preußischen Barocks, als bedeutender protestantischer Kirchenbau und als bestimmende Dominante des historischen Stadtbildes begründet. So sagte der Alt-Bischof Huber Mitte Dezember 2011 in einem Interview mit der „Welt am Sonntag“: „Ich finde die Garnisonkirche in Potsdam absolut faszinierend. […] Sie symbolisiert die guten preußischen Tugenden […] viel stärker als den Militarismus […] Da war dann dieser fürchterliche 21. März 1933 […] Und gleichzeitig war es die Kirche des Infanterieregiments Nr. 9, aus dem später […] militärische Widerstandskämpfer gegen Hitler hervorgingen […]“

Hier bitte weiterlesen …

Posted in DFV Brandenburg, Garnisonkirche Potsdam, Potsdam | Kommentare deaktiviert für [hpd] Anmerkungen zur Potsdamer Garnisonkirche